Christoph Asendorf, geb. 1955, ist Professor für Kunst und Kunsttheorie an der Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder). Buchpublikationen: Batterien der Lebenskraft – Zur Geschichte der Dinge und Ihrer Wahrnehmung im 19. Jahrhundert, 1989; Ströme und Strahlen – Das langsame Verschwinden der Materie um 1900, 1989; Super Constellation – Flugzeug und Raumrevolution. Die Wirkung der Luftfahrt auf Kunst und Kultur der Moderne, 1997; Entgrenzung und Allgegenwart – Die Moderne und das Problem der Distanz, 2005.